Neuer Sax von David Tumá

Heute schlug mein neuer Gebrauchssax hier auf. Gefertigt wurde das gute Stück von David Tumá aus Tschechien. Die Klinge ist ca. 40cm lang, der Horngriff mit einer Urnes-Schnitzerei verziert (jaja, ich weiß, Anachronismus, aber scheiß drauf, Urnes gefällt mir nun einmal am Besten!). Die Scheide ist mit Messing beschlagen und mit hübschen Clips für die Aufhängung verziert. Insgesamt eine feine Arbeit 🙂

Den nächsten Sax mache ich dann aber selber.

Einen ganz ähnlichen Sax + Beschlägen hat man übrigens in Birka gefunden – in Grab 581 lag ein Eisensax mit den Resten einer metallbeschlagenen Scheide. Dieser Sax ist von den Dimensionen recht an an den 40cm Klingenlänge meines Messers und hat auch eine ähnliche Klingenform.Soweit man das noch beurteilen kann…

Sax aus Birka, Grab 581

Die Montierungen sieht man in diesem Bild ganz gut:

Bild der erhaltenen Montierungen an der Saxscheide des Sax aus Grab 581 in Birka

Ein Gedanke zu „Neuer Sax von David Tumá

  1. Pingback: Statens Historiska Museet Stockholm | Sippe Guntursson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.